Events:
Current / Archive

Call for Applications: 4. Filmnetzwerk Pitch @ achtung berlin – new berlin film award

15. August 2021
um 12:00

Ab sofort könnt ihr eure Filmprojekte wieder für den Filmnetzwerk Pitch in Kooperation mit dem achtung berlin – new berlin film award einreichen und eure Ideen am 10. September vor Branchenpublikum präsentieren!

Der Filmnetzwerk Pitch versteht sich als Schaufenster für Filmtalente aus Berlin. Im Rahmen der Branchentage des achtung berlin Filmfestivals präsentiert eine Auswahl von Drehbuchautor*innen, Regisseur*innen und Producer*innen ihre Projekte aus den Bereichen Fiktion, Non-Fiction und Animation in langer, kurzer und serieller Form vor Fachpublikum.

Der Pitch bietet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, Feedback zur inhaltlichen und formalen Ausrichtung der Projekte zu bekommen, zu überprüfen, welche Produktions- und Auswertungsstrategien von Relevanz sein können, sowie Partner*innen für ihr Projekt zu gewinnen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie findet der Pitch dieses Jahr nicht im April, sondern im September und unter den notwendigen Hygienemaßnahmen statt. Zur Vorbereitung nehmen die Teilnehmer*innen im Vorfeld an einem Pitch-Training teil.

Auswahlkriterien
Wir suchen originelle Projekte, die künstlerische Ambition mit hoher visueller Qualität verbinden. Wir sind daran interessiert, ein breites Spektrum an Ansätzen und Haltungen zu präsentieren. Willkommen sind Projekte aus den Bereichen Kurz-, Spiel-, Dokumentarfilm und Serie für alle Plattformen und in allen Entwicklungsstadien.

Zur Bewerbung sendet uns das ausgefüllte Bewerbungsformular, einen Lebenslauf (max. 2 Seiten) und eine Projektskizze (max. 2 Seiten) bis zum 15. August 2021 in einem gesammelten PDF an info@filmnetzwerk-berlin.de. Die Teilnahme am Pitch ist Mitgliedern des Filmnetzwerk Berlin vorbehalten.

Coffee Club mit MediaTech Hub Accelerator / Gründungsservice Filmuni Potsdam

2. September 2021
um 11:00

Entrepreneurial Spirits: Start-up bzw. Agentur Gründung im Film- und Medienbereich

Abseits von der Gründung einer Produktionsfirma, von Kollektiven oder anderen Filmservices, gibt es noch viele weitere Optionen die entrepreneurial Spirits als Filmemacher*in auszuloten. Gerade wenn man sich für die Verbindung von Technologien (wie AR / VR / XR / KI / Blockchain und Co) mit kreativen Inhalten bzw. Dienstleistungen im Bereich Film, Kunst und Kultur interessiert, kann sich dies zu einer Start-up-Idee entwickeln. An der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist der Gründungsservice genau auf diese Ideen spezialisiert. Daniel Nauck erzählt im Coffee Club, welche Beratungsleistungen, Fördermöglichkeiten und Coachings vor der Gründung zur Verfügung stehen und welche Möglichkeiten es zur der Vernetzung mit Studierenden der Filmuniversität und weiteren Universitäten zwecks Entwicklung und Realisation einer unternehmerischen Idee gibt.

Für alle, die sogar schon gegründet haben oder Teil eines Gründungsteams sind und noch weiter einsteigen wollen in die Themen Venture Capital, Sales, Rechtliches und vieles mehr, ist der MediaTech Hub Accelerator in Potsdam das ideale Programm. Susanne Zöchling zeigt euch, was das Programm umfasst und wie es dabei unterstützt, die Idee zu einem soliden Unternehmen zu entwickeln.

Der Coffee Club ist ein offenes Format für alle Akteur*innen der Filmwirtschaft. Nach der Vorstellung unseres Gastes habt ihr die Möglichkeit, Fragen zu stellen, euch auszutauschen und einander kennenzulernen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir euch um eine formlose Anmeldung per Email an info@filmnetzwerk-berlin.de.


Datum & Uhrzeit: Donnerstag, 2. September 2021, 11 – 12.30 Uhr