Mitglieder

Zara Zandieh – Autor*in und Regisseur*in

www.zarazandieh.com

Zara Zandieh ist eine in Berlin geborene und lebende Filmemacher:in. Zara studierte 4 Jahre an der Berliner selbstorganisierten Filmschule filmArche. Im Jahr 2018 schloss Zara ihr Studium als Meisterschüler:in für Experimentielle Film- und Medienkunst an der Universität der Künste Berlin ab.
Die Geschichten, die in Zaras Projekten erzählt werden, sind einem dekolonialen, queeren Blick gewidmet, der Komplexität und vielschichtige Darstellungen von postmigrantischen und marginalisierten Subjekten in poetische Erzählungen verwebt.
Zaras Arbeiten wurden für Preise auf verschiedenen Filmfestivals nominiert, darunter die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, das BFI FLARE Film Festival, das HIFF-Helsinki International Film Festival, das EIFF-Edinburgh International Film Festival, Queer Lisboa, Inside Out und DokLeipzig. Zaras aktuelles Projekt, OCTAVIA’S VISIONS, wurde 2019 für ein Recherchestipendium der Berliner Senatsverwaltung für Kultur & Europa empfohlen. OCTAVIA’S VISIONS hatte bei den 67. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen Weltpremiere im Deutschen Wettbewerb und wurde mit dem ZONTA-Preis ausgezeichnet. Er wird im September 2021 im Humboldt Forum Berlin zu sehen sein. 2020 erhielt Zara ein Forschungsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung für FIGHTING THIS DESPAIR WITH JOY (AT), ein fiktional-dokumentarisches Projekt (in Entwicklung). Zara wurde 2021 als Regiesseur:in für die Berlinale Talents ausgewählt.