Panel: Diversity in Filmmaking – changing the narrative?

14. November 2020
um 18:00

Wie divers ist die deutschsprachige Filmbranche? Wie können im Film die Perspektiven aller Menschen – sowohl unter den Filmschaffenden als auch in der Narration repräsentiert werden? Mit der Diversity Checklist der Filmförderung Schleswig-Holstein (FFSH) und der Studie „Vielfalt im Film: Umfrage zu Vielfalt und Diskriminierung vor und hinter der Kamera“ soll ein inklusives Arbeitsumfeld in der Filmbranche vorangetrieben
werden. Doch funktioniert Diversität per Checkliste? Kann eine Umfrage festgefahrene Strukturen aufdecken? Und welchen Einfluss hat all das auf die Kreativität?

Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns beim Panel „Diversity in Filmmaking„, welches in Kooperation mit interfilm im Rahmen des INTERFORUM stattfindet.

Referent*innen: Es diskutieren Skadi Loist (Professor*in für Produktionskulturen in audiovisuellen Medienindustrien an der Filmuniversität Babelsberg), Tyron Ricketts (Produzent , Schauspieler und Geschäftsführer von Panthertainment) und Caprice Crawford (Schauspielerin und Gründerin der Crawford Talents Internationalen Schauspielagentur), moderiert von Lioba Grunow (Schauspielerin). Weitere Erfahrungsberichte und Perspektiven von Menschen aus der Branche werden in Form von Videos in die Diskussion eingebracht.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in englischer Sprache statt. Tickets für Veranstaltungen des Interforums sind aufgrund begrenzter Platzzahl nur per Anmeldung via interforum@interfilm.de erhältlich.

Während der Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen zur Veröffentlichung angefertigt. Solltest du mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sein, wende dich bitte vor Ort an das Veranstaltungsteam.

Informationen zur Zugänglichkeit

Von der Christinenstraße: Auf dem Gelände des Pfefferbergs halten Sie sich geradeaus und leicht rechts. Kurz vor dem Hostel befindet sich auf der linken Seite der doppeltürige Hintereingang zum Haus 13. Dieser Eingang ist für Rollstuhlfahrer geeignet und ebenerdig.

Von der Schönhauser Allee: Neben der Treppe befindet sich ein Aufzug, der Sie auf den Pfefferberg bringt. Von dort gehen Sie durch die Baumallee gerade auf die Häuser 13 und 14 zu. Vor dem Eingang nehmen Sie links den Weg Richtung Hostel und folgen diesem nach rechts, sodass Sie zu Ihrer Rechten direkt den Hintereingang des Haus 13 vorfinden. Dieser Eingang ist barrierefrei.


Datum & Uhrzeit:     Samstag, 14. November 2020, 18 Uhr
Ort:                                 Pfefferberg Haus 13, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin