Termine:
Aktuell /Archiv / Kooperationen

Coffee Club im November mit Andrea Schneider und Juliane Müller

2. November 2017
um 9:30

Im November steht unser Coffee Club ganz im Zeichen der Produzentenallianz. Andrea Schneider, die die Berliner Geschäftsstelle leitet, wird uns in die vielfältigen Arbeitsbereiche der Produzentenallianz einführen und Juliane Müller wird uns die PAIQProduzentenallianz Initiative für Qualifikation vorstellen.

Die Produzentenallianz, auch Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen, die aus verschiedenen Vorläuferorganisationen hervorgegangen ist, hat im März 2008 ihre Arbeit aufgenommen. Aktuell zählt sie ca. 250 Mitgliederfirmen aus den Bereichen Kinofilm, Fernsehen Fiktion, Fernsehen Unterhaltung, Dokumentarfilm, Animation und Werbefilm. Ihre Mitgliedsunternehmen decken heute rund 80 – 85 % des Gesamtmarktes in Deutschland ab. Die Produzentenallianz agiert mit der politischen Wirksamkeit und der organisatorischen Schlagkraft eines Verbandes, der von annähernd der Gesamtheit seiner Branche legitimiert ist. Auf europäischer Ebene nimmt die Produzentenallianz die Interessen der Produzenten in der Regel in Kooperation mit internationalen Produzentenverbänden wahr. In diesem Rahmen äußert sie sich regelmäßig u.a. zu Fragen des Urheberrechts, der Zulässigkeit von Fördermaßnahmen und des Zusammenwachsens der digitalen Medien. Repräsentanten der Produzentenallianz wirken in maßgeblichen nationalen und internationalen Gremien mit, unter anderem bei der Filmförderungsanstalt und der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft.

Die PAIQ (Produzentenallianz Initiative für Qualifikation) engagiert sich für die Nachwuchsförderung, Aus- und Weiterbildung im Bereich audiovisuelle Produktion. Sie konzipiert, organisiert und veranstaltet Seminarreihen im Rahmen von Volontariatsprogrammen für die Produktion von fiktionalen und non-fiktionalen Programmen für Fernsehen, Kino und Werbung. Die PAIQ wurde als Tochterunternehmen der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen gegründet.

Der Coffee Club ist ein offenes Format für alle Akteure der Filmwirtschaft und Interessenten. Nach einer Vorstellungsrunde aller Teilnehmer_innen und der Keynote unserer Gäste, habt ihr die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.


Datum: Donnerstag, 2. November 2017
Uhrzeit: 9.30 – 10.30 Uhr
Ort: Helene-Schwarz-Café im 9. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz (Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin)