Termine:
Aktuell /Archiv / Kooperationen

Filmnetzwerk Berlin Geburtstag mit Filmscreening

28. September 2017
um 17:00

Das Filmnetzwerk Berlin wird 1 Jahr alt und das wollen wir am 28. September mit unseren Mitgliedern, Partnern, Freunden und Unterstützern feiern!

Um 17 Uhr zeigen wir im Kino der DFFB Jonas Rothlaenders FADO, seinen Debütfilm über einen jungen deutschen Arzt, der in Lissabon erst seine große Liebe verliert und dann sich selbst. Der Film wurde vom Verband der deutschen Filmkritik als Bestes Spielfilmdebüt 2016 ausgezeichnet, denn „Realität und eine surreale Gedankenwelt verschränken sich im Film gekonnt, die Schauspieler werden ungemein sicher geführt, jeder Satz, jede Szene, jede Metapher sitzt.“ Unser Filmnetzwerk Mitglied Alexander Haßkerl war DoP des Films und wird uns nach dem Screening einen Einblick in seine Arbeit am Set von FADO geben. Der Film ist außerdem im Verleih von missingFilms, den wir bei unseren Coffee Club im September schon besser kennenlernen durften.

Im Anschluss an das Screening stoßen wir bei einem Glas Wein im Helene-Schwarz-Café auf 12 gemeinsame Monate Filmnetzwerk an und ihr habt die Gelegenheit, bei gemütlicher Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Kommt zahlreich, wir freuen uns!


Datum: Donnerstag, 28. September 2017
Uhrzeit: 17 Uhr
Ort: Kino der DFFB und Helene-Schwarz-Café im 9. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz (Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin)


Coffee Club im Oktober mit Robert Cibis

5. Oktober 2017
um 9:30

Für unseren Coffee Club im Oktober besucht uns Robert Cibis von OVALmedia. Seit über 15 Jahren ist er als Produzent, Regisseur und Hersteller von Erzählwelten tätig und verfügt über eine spezielle Expertise im Bereich internationaler Koproduktionen, Virtual Reality, Transmedia und Dokumentarfilm.

Zusammen mit Lilian Franck gründete er im Jahr 2002 die Produktionsfirma OVALmedia, um anhand einer Vielfalt unterschiedlichster Projekte wahrhafte und überraschende Geschichten zu erzählen. Die Grenzen zwischen den Disziplinen sind dabei abgeschafft und unmögliche Zusammenarbeiten zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst werden unternommen. Mit ihrer Firma setzen die beiden interaktive Videoinstallationen, Fotoserien, Kurzspielfilme und zahlreiche Dokumentationen um, die weit über das Filmische hinausgehen. OVALmedia gestaltet und programmiert u.a. für Kunden wie German Films, AG Dok, Lübbe Media und den Bund der Vertriebenen.

Neben kreativen Dokumentarfilmen für das Fernsehen (e.g. HALBE CHANCE?, EKELHAFT GESUND, PATIENT ALS BEUTE) drehte Robert Cibis auch Dokumentarfilme für das Kino, wie zum Beispiel PIANOMANIA (2009). Die zwei jüngsten Projekte sind trustWHO, eine Investigation in das System der Weltgesundheitswesens und F#CK FAME, die Geschichte einer jung berühmt gewordenen Electro-Pop Sängerin und ihren schweren Weg zu sich selbst. Ende des Jahres bringt OVALmedia zum ersten mal einen Film als Verleih in die Kinos: Free Lunch Society, ein Pamphlet für das bedingungslose Grundeinkommen.

Einen Einblick in die vielen spannenden Projekte von OVALmedia findet ihr auf der Webseite und im Oktober könnt ihr Robert Cibis ganz persönlich über die Produktion innovativer VR- und Dokumentarfilme befragen.

Der Coffee Club ist ein offenes Format für alle Akteure der Filmwirtschaft und Interessenten. Nach einer Vorstellungsrunde aller Teilnehmer_innen und der Keynote unseres Gastes, habt ihr die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen. 


Datum: Donnerstag, 5. Oktober 2017
Uhrzeit: 9.30 – 10.30 Uhr
Ort: Helene-Schwarz-Café im 9. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz (Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin)


Crowdfunding-Workshop für Filmschaffende

26. Oktober 2017
um 14:00

So finanzierst du deinen nächsten Film über Crowdfunding

Crowdfunding ist ein toller Weg, frühzeitig mit dem Publikum deines nächsten Films ins Gespräch zu kommen und mit ihnen gemeinsam dein Filmprojekt zu finanzieren. Mit knapp 1000 erfolgreich finanzierten Filmprojekten ist Film die zweiterfolgreichste Kategorie im Crowdfunding. Grund genug, jetzt loszulegen, denn die Crowd will deine Filme sehen!

Aber was macht eine erfolgreiche Kampagne aus?  Bei unserem Crowdfunding-Workshop erklärt dir Melika Gewehr von Startnext, welche Besonderheiten es für Filmprojekte gibt und wie du deine Kampagne Schritt für Schritt richtig planst – von der Idee bis zur erfolgreichen Umsetzung. Welche Filme sich für Crowdfunding eignen, welche Budgets erzielt werden können, ab welchem Produktionsschritt Crowdfunding eingesetzt werden kann, wie eine gute Projektpräsentation aussieht, wie man die richtigen Dankeschöns auswählt, wie ein gutes Pitch-Video gemacht ist und was es in Hinblick auf die Koppelung mit Filmförderungen zu beachten gibt. Du bekommst also ein gutes Handwerkzeug, um eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne für dein eigenes Filmprojekt zu starten.

Die Inhalte des Workshops:

  • Funktionsweise von Crowdfunding
  • Faktoren für eine erfolgreiche Kampagne
  • Do’s und Don’ts
  • Schritt für Schritt von der Idee zur erfolgreichen Umsetzung
  • Tipps zur Gestaltung der Projektseite, Videos, Bilder, Dankeschöns, Fundingziel, Laufzeit und Kommunikation

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch nur für Mitglieder des Filmnetzwerkes möglich und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sende uns eine Email an info@filmnetzwerk-berlin.de mit dem Betreff „Crowdfunding-Workshop“, wenn du sicher teilnehmen möchtest – first come, first serve!


Datum: Donnerstag, 26. Oktober 2017
Uhrzeit: 14 – 17 Uhr
Ort: Startnext Lab Berlin, Ritterstraße 12-14, 10969 Berlin