Filmnetzwerk Berlin | Newsletter #5 | Februar

 


Liebe Filmemacher und Netzwerker,

wir hoffen ihr habt die Berlinale gut überstanden! In diesem Newsletter haben wir wieder einige Einblicke in unsere vergangenen und kommenden Veranstaltungen für euch.

Bei Fragen rund um das Filmnetzwerk wendet euch wie immer gern direkt an uns oder schaut auf unserer Webseite vorbei.

VERANSTALTUNGEN IM FILMNETZWERK

COFFEE CLUB IM MÃRZ

02. März, 9.30 – 10.30 Uhr

Am nächsten Donnerstag haben wir Anja Dörken, Förderreferentin des Medienboard Berlin-Brandenburg, zu Besuch und laden wieder alle Filmschaffenden und Filminteressierten zum Coffee Club ins Helene-Schwarz-Café ein. Sie wird die Regularien und Vorgehensweisen des Medienboards vorstellen und verrät euch, wie ihr als junge Filmemacher am besten mit dem Medienboard in Kontakt tretet. Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter!

Ort: Helene-Schwarz-Café im 9. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

READY TO START: Schritte in die Selbstständigkeit

14. März, 10 – 16 Uhr

Wie kaum eine andere Branche ist die Kreativwirtschaft und somit auch die Filmwirtschaft geprägt von einer hohen Zahl an Selbständigen gepaart mit jeder Menge Kreativität und Ideenreichtum. Doch wie verwirklicht man seine Träume und eigenen Projektideen und stellt sich gleichzeitig als Selbständiger erfolgreich und nachhaltig auf? Welche Rechtsform ist die richtige? Was muss ich zu Steuern und Buchhaltung wissen? Welche Versicherungen sind für mich relevant? Wer kommt überhaupt in die KSK und wer hilft mir dabei den KSK-Antrag zu schreiben? Dies und noch vieles mehr sind relevante Gründungsfragen, die früher oder später auf jeden Selbständigen zukommen.

Die erste Gründungswerkstatt für Filmschaffende in Berlin gibt Antworten auf diese Fragen und zeigt spezifische Unterstützungsstrukturen in der Stadt für die Filmbranche auf. Das Seminar richtet sich an gründungsinteressierte Drehbuchautoren, Regisseure, Filmproduzenten und Kameraleute, die herausfinden wollen, wie sie erfolgreich selbstständig in den Traumberuf starten.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kreativwirtschaftsberatung Berlin statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird jedoch um Anmeldung gebeten unter: https://www.eventbrite.de/e/ready-to-start-schritte-in-die-selbststandigkeit-tickets-32227988782

Ort: Veranstaltungsraum der Deutschen Kinemathek im 4. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz – Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

TV MADE IN GERMANY: In conversation with Klaus Zimmermann

20. März, 17.30 – 19 Uhr

Auch in diesem Jahr lädt SERIAL EYES in Kooperation mit dem Filmnetzwerk Berlin zum Gespräch mit erfahrenen Autoren ein – diesmal mit einem unserer Mentoren des Mentorenprogramms Klaus Zimmermann. Als visionärer TV Produzent gilt Zimmermann als Pionier für bekannte internationale TV-Produktionen der letzten 20 Jahre (The Count of Monte Cristo, Les Miserables, The Bible Code). Anfang 2010 startete er ein neues Konzept – die paneuropäische Drama-Serie (Borgia, Transporter), welche den Weg für die aktuelle Welle internationaler Dramaserien-Koproduktionen ebnete. Wir werden mit ihm über seine Karriere, kommende Projekte als auch aktuelle Trends in der TV-Landschaft sprechen, um ein besseres Verständnis der großen Veränderungen im europäischen TV-Geschäft und der täglichen Arbeit eines Fernsehproduzenten zu gewinnen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, es wird jedoch um Anmeldung bis zum 15. März gebeten.

Ort: Kino der DFFB im 9. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz – Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin


Außerdem geht SERIAL EYES gerade in eine neue Bewerbungsphase und ihr könnt euch noch bis zum 1. März für das Programm 2017/2018 bewerben.

RÜCKBLICK

BERLINALE PITCHING-SESSION


Im Rahmen des DFFB Berlinale Empfangs haben elf unserer Mitglieder ihre spannenden Projekte vor anderen Filmschaffenden und wichtigen Vertretern aus der Film- und Medienbranche präsentiert. Wir sind begeistert von den Pitches und gespannt wie es mit den Projekten weitergeht!

DAS FILMNETZWERK BEIM MEDIENBOARD EMPFANG 2017


Zwei unserer Mitglieder hatten die Chance sich beim Empfang des Medienboard Berlin Brandenburg unter die Stars und Vertreter der Film- und Medienbranche zu mischen. Wie sie das erlebt haben, könnt ihr in diesem kurzen Video ansehen.

COFFEE CLUB IM FEBRUAR


Im Februar besuchte uns Adrian Karberg von der Agentur Trinity Movie und berichtete von der Talentsuche und wie man sich am besten bei der Agentur bewirbt. Es gab vielversprechende Gespräche und viele neue Kontakte.

SEMINAR „BEVOR DIE KLAPPE FÄLLT“


Am 24. Januar startete unsere monatliche Seminarreihe BEVOR DIE KLAPPE FÄLLT in Kooperation mit der Berlin Brandenburg Filmcommission (BBFC). Die Veranstaltungen dienen der Professionalisierung auf Produktionsseite und sind besonders interessant für Produktions- und Aufnahmeleiter sowie alle die sich um eine Filmproduktion kümmern.

An den ersten beiden Terminen wurde sich den Themen Filmversicherung und Antragsstellung bei der VLB gewidmet. Am 28. März geht es dann weiter mit einem Seminar zu Berufsgenossenschaften, Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

SEMINAR „RECHTEKLÄRUNG“ in Kooperation mit dem EPI


Zusammen mit dem Erich Pommer Institut (EPI) organisierten wir einen Vortrag zum Thema „Rechteklärung“. Nach einer Vorstellung des EPIs durch dessen Geschäftsführerin Nadja Radojevic, erklärte Dr. Dirk Poppendieck in einer kurzen Einführung grundsätzliche Punkte der Rechteklärung bei Film und Fernsehen. Im Anschluss rundete ein Get-together im Helene-Schwarz-Café die Veranstaltung ab.

AKTUELLES AUS DER BRANCHE

Workshoptag Visual FX & Animation
24. Februar, 14 – 18 Uhr


Morgen findet der kostenlose Workshoptag zu Visual FX & Animation des SAE Institute Berlins statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf VFX-Supervision, Produktion/Postproduktion, Film-Compositing, Multipass Render und MotionGraphics. Es sind noch ein paar wenige Plätze frei, also meldet euch schnell noch hier an.

Ort: SAE Institute Berlin, Cuvrystraße 4, 10997 Berlin

FILM STAMMTISCH BERLIN
24. Februar & 02. März, 19 Uhr


Der Film Stammtisch Berlin stellt sich neu auf und lädt euch ein, die alte Ära zu verabschieden und neue Herausforderungen direkt anzugehen. Meldet euch für die beiden Events am 24.02. und 02.03. an, um gemeinsam Perspektiven und Erfolgsstrategien zu entwickeln.

Kosten: 5€ | 7€
OrtZunftwirtschaft, Arminiusstraße 2-4, 10551 Berlin (24.02.) | Prachtwerk, Ganghoferstr. 2, 12043 Berlin (02.03.)

DFFB SESSION Nr. 4: Alumni
07. März, 19 Uhr


In der nun schon vierten Runde der DFFB Sessions sind Christian Petzold und Simone Bär zu Gast und geben in einem gemeinsamen Werkstattgespräch über Besetzung Auskunft über Utopie und Alltag der Kunst, die Richtigen zu finden. Der Eintritt ist frei, also kommt zeitig – first come, first has a seat!

Ort: Kino der DFFB im 9. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz – Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

INTENSIV-SEMINAR DREHBUCHSCHREIBEN
25. & 26. März, 10 – 18 Uhr


Wie komme ich von einer Idee über einen Pitch, ein Treatment und eine Step-Outline bis hin zu einem fertigen Drehbuch? Was macht eine funktionierende Szene und faszinierende Charaktere aus?

In diesem Seminar widmet sich Drehbuchautor und DFFB Alumni Andreas Resch diesen Fragen und verschafft euch einen Überblick über den aktuellen Stand der fürs Drehbuchschreiben relevanten Literatur. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier.

Kosten225€ | Frühbucher bis 25. Februar 195€
Ort: Schott Acting StudioSchwedter Str. 36A, 10435 Berlin

PROGRAMM DES ERICH POMMER INSTITUTS


Das Erich Pommer Institut (EPI) bietet im März wieder einige informative Veranstaltungen zum Thema Medienrecht und -wirtschaft an. Werft einen Blick auf ihr Programm und profitiert als Mitglied des Filmnetzwerkes Berlin von einem Rabatt von 15% auf den Ticketpreis. Meldet euch bei Interesse per E-Mail bei Claudia Niemann mit Verweis auf eure Mitgliedschaft im Filmnetzwerk an.

22.03.2017 | Risikomanagement bei der Filmproduktion
28.03.2017 | Urhebervertragsrecht 2017 – Neue Regelungen für die Filmindustrie
30.03.2017 | Marken, Titel und Domains bei Medienproduktionen – was ist zu beachten

OrtBerlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Das Filmnetzwerk Berlin wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
              Copyright © , All rights reserved.

Verantwortlich für den Newsletter:
Filmnetzwerk Berlin – Claudia Wolf und Vivien Cahn

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kontakt:
T: 030-257 59 123 | E-Mail: info@filmnetzwerk-berlin.de

Träger:
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

Want to change how you receive these emails?
You can